logo
Supporting your high street Find out how »
Basket Image

Basket

Controversia et Confessio. Theologische Kontroversen 1548a1577/80, Hardback Book

Controversia et Confessio. Theologische Kontroversen 1548a1577/80 Hardback

Edited by Irene Dingel

Description

Im Jahr 1555 hielt der Leipziger Theologieprofessor Johann Pfeffinger eine Disputation A"ber den freien Willen des Menschen ab.

Dabei betonte er, im Anschluss an die Lehre Philipp Melanchthons, dass bei der Bekehrung des Menschen auch der menschliche Wille eine Rolle spiele.

Die Publikation dieser Disputation im Jahr 1558 war der AuslAser des Synergistischen Streits (1555/58a1564).

Dass man sich so intensiv auseinandersetzte, lag daran, dass diese theologische Problematik im Grunde weit A"ber den Zusammenhang der "conversio" hinausging und zugleich die grundsAtzliche, anthropologisch bedeutsame Frage tangierte, ob sich der Mensch frei und aus eigenem Antrieb dem Guten zuwenden kAnne.

Den Spaltungen, den dieser Streit besonders innerhalb des Herzogtums Sachsen herauffA"hrte, versuchte Herzog Johann Friedrich der Mittlere teils durch VermittlungsbemA"hungen, teils durch Entlassungen von Pfarrern und Professoren entgegenzuwirken.

Im fA"nften Band der Edition "Controversia et Confessio" werden die fA"r den Streit ausschlaggebenden Texte von Johann Pfeffinger, Nikolaus von Amsdorf, Victorin Strigel, Matthias Flacius, Nikolaus Gallus und anderen Theologen geboten.

Auch das "Weimarer Konfutationsbuchs", das hier erstmals kritisch ediert wird, ist in diesem Zusammenhang von Bedeutung.

Information

  • Format: Hardback
  • Pages: 820 pages, mit 18 Abbildungen
  • Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co KG
  • Publication Date:
  • Category: Philosophy of religion
  • ISBN: 9783525558645

£155.99

£138.75

 
Free Home Delivery

on all orders

 
Pick up orders

from local bookshops